to | Offenheit, Flow und Agilität als Mittel und Ziele unseres Führungsanspruchs

Warum tummelt sich hier so viel „wir“? Wen meinen die? Florian und das afY Team? Sich und mich? Sich und uns? Mich und meine Leute? Oder gar uns als Gesellschaft?

Mal probieren mit „… alle“! Funktioniert. Du. Ihr. Sie. Wir. Gemeinsam, auf jeden Fall. Je mehr, desto besser.

Vorgelebte Führung

Führungsanspruch schliesst soziale und gesellschaftliche Verantwortung mit ein. Täglich bieten sich uns Gelegenheiten, diesen Anspruch zu leben und eine Vorbildfunktion auszuüben: wenn wir Entscheidungen treffen und die Richtung vorgeben, aber auch, wenn wir alternativen Meinungen Gehör schenken und stark genug sind, Fehler offen einzugestehen und zu korrigieren.

Mut zur Offenheit

Wie entstehen die besten Ideen, Lösungsansätze und Geschäftsmodelle? Meistens eben gerade ausgehend von einer ehrlichen Analyse der Schwachpunkte und aus dem Spannungsfeld zwischen Gegensätzen. Durch das Aufeinandertreffen unterschiedlicher Denkansätze und Sichtweisen, den Einfluss von fachfremden Quereinsteigern und dem Zusammenstellen intersdisziplinärer Teams. Durch die Offenheit gegenüber dem Neuen, Unorthodoxen und Unvorhersehbaren.

Bei aller Liebe für die Vielfältigkeit geht der Weg zum schönsten Erfolg aber über die Gemeinsamkeit.

Flow

Die Musik als gruppendynamisches Erlebnis war die erste Dimension, in der ich die magische Kraft des gemeinsamen Flows erfahren habe,

die unwiderstehliche Ansteckungs- und Anziehungskraft eines treibenden Grooves. Körperliche und mentale Müdigkeit sind plötzlich wie weggeblasen, ehemals komplexe Strukturen und Abläufe werden zur intuitiven Routine, neue Freiräume entstehen.

Auch im Sport spüre ich immer wieder diese Faszination, wenn ein eingespieltes Team aufgrund tief verinnerlichter taktischer Vorgaben und Abläufe brillante Spielzüge kreiert. Aber auch in so unterschiedlichen Situationen wie der gemeinsamen Forschung, bei öffentlichen Kundgebungen von Solidarität, in spiriturellen Momenten in der Gruppe oder bei der Entwicklung sozialer Projekte habe ich diesen Flow erleben dürfen.

Wenn er auftritt, ist dies ein untrügliches Zeichen für eine gute Teamarbeit, eine gelungene Kooperation verschiedener Akteure und Gruppen, ein in sich greifendes Zusammenspielen der Funktionen. Teil der Führungsverantwortung ist es, diesen Fluss auch immer wieder am Arbeitsplatz entstehen zu lassen und so schlummernde Potentiale beim Einzelnen und der Gruppe abrufen zu können.

Agilität

Agile Philosophie, Prinzipien, Methoden und Techniken sind mittlerweile nicht mehr auf die Anwendung in der Softwareentwicklung begrenzt und bieten uns zahlreiche, vielfältige und wertvolle Ideen zur allgemeinen Anwendung in der Entwicklung unserer Projekte, Teams und Organisationen.

Die leichteste Last ist die geteilte, der lehrreichste Fehler der akzeptierte, der grösste Erfolg der gemeinsame. In der Offenheit dem Anderen gegenüber liegt unser grösstes Wachstumspotential. Verhaltensweisen und Fähigkeiten wie diese zu verinnerlichen, vorzuleben und weiterzuvermitteln, darin liegt unser Führungsauftrag.

Menü schließen
German
English Spanish German